…beendet unser Verein das Trainingsjahr mit dem nunmehr schon traditionellen Weihnachtstraining.
So auch im letzten Jahr (2017).
Wir trafen uns zeitig vor der Halle und fingen später an, da die Schlüsselfrage erst noch geklärt werden musste (der Kenner weiß, worum es geht…). Die Wartezeit konnte aber mit dem Mitgebrachten und guten Gesprächen überbrückt werden.
Gut gestärkt ging es dann zum Training in die Halle, Gruppen einteilen, Schiedsrichter einweisen und dann ging es los.

Drei Gruppen an drei Stationen gleichzeitig. Nach etwa 15 Minuten wurde gewechselt, so dass dann gemeinsam an die letzte Übung in Angriff genommen werden konnte. Die geforderten Leistungen waren:

– möglichst genau 85 Sekunden die Luft anhalten
– Abtauchen und ein Bleistück eine Kachel weiterschieben
– Abtauchen und eine Schraube in eine Leiste rein- bzw. rausschrauben

Natürlich bei den Abtauchübungen in bestimmter Zeit so oft wie möglich.

Bei der vierten, gemeinsamen Übung war am Sprungturm ein Seil befestigt. Es galt, das Seil am Boden der Sprunggrube anzutauchen, am Seil aufzutauchen und dann eine Wäscheklammer möglichst weit oben an dem Seil zu befestigen.

Die Erfolgsquote hat gezeigt, dass diese Übung Schwung, Konzentration und ein gutes Auge benötigte. Einige Male verpasste die Klammer ihr Ziel.

Nach dem Training ging es dann wieder vor die Halle, wo die Rest von Süßkram und Kinderpunsch verputzt wurden. Zeitgleich wurden die Ergebnisse des Wettkampfs ausgewertet und natürlich haben alle gewonnen – Erfahrung, Teamgeist, Anstrengung und zur Belohnung halt den weihnachtlichen Süßkram und Kinderpunsch. Was die einen an Punkten mehr hatten, konnten die anderen mit den Kalorien wieder ausgleichen.
Ach ja: der Vereinvorstand hat noch als kleine Weihnachtsüberraschung köstliche Pralines aus einer vereinsbekannten Konditorei den Teilnehmern verschenkt. Manche Traditionen müssen erhalten werden.

Ja! Alle Jahre wieder… Ich bin gespannt, welchen Übungen uns zum Ende des Jahres 2018 erwarten. Weihnachtlicher Süßkram und Kinderpusch ist obligatorisch.

(Frank)

Alle Jahre wieder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.