Worum geht’s?
Spaß haben, Freunde und alte Bekannte treffen und Sport treiben!

Wann fiel der Startschuß?
Samstag den 24.02.2018 um 16 Uhr im Schwimmbad Buschland.
Mit viel guter Laune im Gepäck trudeln Teilnehmer und Zuschauer ein. Die Spannung steigt. Steffi und Bernd führen das Briefing durch.

Welche Disziplinen warten auf die Teilnehmer?

  • Zeittauchen auf 3,50 Meter Tiefe
  • Streckentauchen mit vorherigem Einatmen von Sauerstoff
  • Ein Hindernis Parcours auf 3,50 Meter Tiefe
  • Jenga unter Wasser auf 3,50 Meter Tiefe

Wie viele Teilnehmer machen mit?
14 Vereinsmitglieder sind dem Aufruf zum Team-Spaßwettkampf gefolgt, d.h. 7 Teams sind dabei! Wer mit wem entscheidet das Los… und da beginnt sie doch: die Wettkampfstimmung!

Welche Schritten folgen?
Die Teilnehmer haben viel Zeit und Ruhe sich auf die kommenden Disziplinen zu konzentrieren, während die vielen lieben fleißigen Helfer das Becken und die Verpflegung für den Spaßwettkampf vorbereiten.

Wie sehen die Teamabsprachen aus?
Wie viel Blei brauche ich z.B. um auf 3,5 Metern gut und ruhig liegen zu bleiben? Wie soll die Sicherung durch den Teampartner aussehen?

Wie werden die Disziplinen durch die Teilnehmer umgesetzt?
Es geht es los:

  1. Disziplin Zeittauchen: Jeder Teilnehmer hat einen Versuch. Er wird von seinem Buddy gesichert. Schnell merke ich: Mist zu wenig Blei – ich bleibe einfach nicht ruhig liegen. Schade, daher schon recht früh wieder aufgetaucht. Aber mein Buddy holt das dann bei ihrem Versuch locker wieder raus mit knapp über 3 Minuten. Super: Alle kommen locker wieder hoch und keiner überschätzt sich. Genau wie es sich für einen Spaßwettkampf gehört.
  2. Disziplin Streckentauchen mit Sauerstoff: Für mich die spannenste Übung. Bringt es der eine kräftige Zug Sauerstoff wirklich? Wow was für ein Unterschied! Was für eine Erfahrung. Fast jeder Teilnehmer übertrifft seine persönliche Bestleistung ohne große Anstrenung! Doch der Grundsatz „Wende geht immer“ stimmt auch hier und so wende ich nochmal, obwohl mir die lange Strecke doch mittlerweile etwas unheimlich wird. Geschafft – unglaubliches Gefühl, so frisch bin ich nach so einer Strecke noch nie aufgetaucht! Auch hier wird man vom Buddy und zusätzlich von 2 Helfern gesichert.
  3. Diziplin Hindernis-Parcour: a) Schraube reindrehen, (b) durch den Ring tauchen, (c) Rolle vorwärts und (4) Blei bergen. Danach den Partner abklatschen (2 Durchgänge).
    Uff, echt anstrengend. Erkenntis dabei: Wir haben in letzter Zeit zu wenig Rolle vorwärts geübt!
  4. Diziplin Jenga – oder besser Türmchen bauen. Jedes Team hat 3 Minuten Zeit und nur eine gewisse Anzahl ein Steinen zur Verfügung. Der Turm mit den meisten Ebenen gewinnt.
    Hier geht es um Strategie: Baut man lange auf Sicherheit oder ab wann stapelt man die Steine wackelig und einzeln? Unterschiedliche Strategien haben sich hier als erfolgreich bewährt! Wir haben uns für Schnelligkeit und Risiko entschieden, so dass wir den Turm dreimal wieder aufbauen mussten! Was folgt nach den Disziplinen?

Das war es. Ein letztes Gruppenfoto von Teilnehmern und Helfern, umziehen und ab ins La Piazza die verbrannten Kalorien wieder auffüllen. Auf- und Abräumen erledigen wieder die super lieben und fleißigen Helfer.

Klar, ein Team-Spaßwettkampf, doch wer hat denn nun gewonnen?

Hat es gereicht? Auch wenn es hauptsächlich um Spaß ging, den wir auf jeden Fall hatten, ist das Wettkampf-Feeling nicht ganz wegzureden.

Am Ende steht fest: Platz 3  – geht an Ralf und Angelika; Platz 2 Stephan und Kathrin; Platz 1 Steffi G. und Claudia.

Nächstes Jahr sind dann also Steffi und ich an der Reihe den Wettkampf auszurichten. Wir freuen uns schon drauf und haben auch schon die ersten Ideen – Lasst euch überraschen.

Vielen Dank nochmal an die Organisatoren: Bernd, Steffi M. und Ralf! Und natürlich an die Helfer (vielleicht haben einige ja wieder Lust im nächsten Jahr zu unterstützen ☺): Beate, Helga, Monika, Uschi, Josef, Ernst und Frank.

Es war ein super schöner Abend. Nächstes Jahr bin ich bestimmt wieder dabei.

Claudia

 

P.S.: Wer neugierig auf einige Ergebnisse ist, findet diese direkt hier.

4. Fin & Fun Team-Spaßwettkampf

Ein Gedanke zu „4. Fin & Fun Team-Spaßwettkampf

  • 8. März 2018 um 22:44
    Permanentlink

    Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner. Da habe ich dieses Jahr ja was verpasst.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.