Uschi und Stefan drittplatzierte beim ersten Wettkampf unter VDST-Richtlinien in Saarbrücken.

Unser Dachverband VDST e.V. arbeitet auf Hochtouren daran, das Ressort Apnoe wettkampffähig zu machen. In einem Wochenendkurs wurden 16 Teilnehmer zum CMAS Freediving Judge ausgebildet und am 22. Mai unter Realbedingungen im Wettkampf geprüft.  Mit Anke haben wir jetzt einen Judge im Verein!
Dieser erste VDST-Wettkampf wurde einen Monat vor dem Termin ausgeschrieben, explizit an ambitionierte Apnoeisten und Neulinge im Wettkampfsport, ließ dadurch aber auch wenig Zeit zur Vorbereitung.
Uschi (wettkampferfahren), Steffi Gr. und Stefan als Wettkampfneulinge und Geli als Coach folgten der Einladung nach Saarbrücken und haben Fin & Fun erfolgreich vertreten. In drei Disziplinen wurde gestartet – Statik, Dynamik und Dynamik-Bi-Fins. Die Atmosphäre vor Ort wurde allgemein als ruhiger und entspannter als bei AIDA-Wettkämpfen empfunden und der besondere Rahmen hat viel Platz für persönliches Feedback gegeben, das jeder der 16 Teilnehmer dankend aufgenommen hat.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen, besonders von Stefan als Neuling sind wir beeindruckt!
Uschi hat ihre persönliche Bestleistung im Streckentauchen getoppt, Super!

Hier unsere Ergebnisse:

STA DYN DYN-Bi-Fins
Uschi 4,00 min 103,5 m
Steffi 3,31 min 80,42 m
Stefan 4,31 min 61,81 m

Glückwunsch noch einmal an dieser Stelle zu Eurem dritten Platz!

Jetzt ist der Grundstein für weitere Leistungssportveranstaltungen des VDST e.V. gelegt und wir warten gespannt auf die erste offene deutsche Meisterschaft im November vor unserer Haustüre.

Steffi Gr.

Erfolgreich gestartet – 1. VDST Apnoe Frühlings-Cup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.